Unsere einjährige Coachingausbildung wurde auf der Basis von langjähriger Coaching- und Beratungspraxis entwickelt und steht auf dem Fundament der Personzentrierten Theorie. Diese wurde von Carl R. Rogers in den 50ger Jahren entwickelt und wird seit dem ständig, durch Forschung und Praxis, aktualisiert.

 

Mehr Infos zum PIC-Vorgehen finden Sie auf unserer "GesprachArt"-Seite:

CoachingWissen - Schriftreihe Nr.1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Personzentriert-Integratives Coaching ist eine humanistische, zielorientierte (Personal- und Selbst-) Entwicklungs-methode, mit der spezifische Ressourcen des Coachees gefördert werden können.

PI- Coaching hat die psychische Entlastung von Menschen zum Ziel.

 

Dazu wird geklärt, welche Kräfte die Person bisher davon abgehalten haben, ihre, in ihr vorhandenen Ressourcen für die Lösungsfindung zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Integrative Methoden

Das integrative Vorgehen verbindet Erkenntnisse und Erfahrungen aus den folgenden Feldern: 

  • Humanistische Psychologie
  • Systemische Beratung
  • Psychodynamik &Verhaltenstheorie
  • Stressforschung & Körpertherapie
  • Organisationsentwicklung

Auf dieser Basis erwerben Sie praxisrelevante Handlungskonzepte und spezifisches Wissen für die Bildung von Unterstützungsmöglichkeiten, im Coaching und darüber hinaus.



Die Themen und Inhalte der einjährigen Coachingausbildung

Das Knowhow der Coachingausbildung lernen Sie in unterschiedlichen Kontexten anzuwenden: In der Führung von Mitarbeitern und in Beratungs- und Coachingformaten.

Unsere humanistische, personzentriert-integrative Coachingausbildung ist dann die richtige für Sie, wenn Sie Ihre Coachees bei diesen Themen unterstützen wollen: 

  • Führungsverantwortung 
  • Begleitung in beruflichen Umbrüchen
  • Selbstreflexion und Positionierung
  • Persönlichkeits- und Potentialentwicklung
  • Entscheidungsfindung
  • Stressmanagement/Work-Life-Balance
  • Konflikte und Arbeitsbeziehungen

Alle grundlegenden, relevanten Coachingkompetenzen werden während der Weiterbildung vermittelt, wie z.B.: 

  • Auftragsgestaltung, Zielklärung sowie Coachingprozesse strukturieren können; Coachingphasen gestalten
  • Eigenes Profil als Coach bilden und kommunizieren können
  • Positionierung von Coaching und als Coach
  • Methoden der Qualitätssicherung kennenlernen und anwenden

Fortlaufend in den Modulen werden diese Inhalte sein: Personzentriert-integrative Gesprächsführung und humanistische Haltung; Supervisionen, Selbsterfahrung, Fallarbeit, viele Übungen und begleitenden Lehrcoachings.

 

Außerdem begleiten diese themenspezifische Inhalte den Verlauf der Weiterbildung:

  • Psychodynamische Wechselwirkungen zwischen Umwelt, Rollen und Personen erkennen
  • Umgang mit subjektiver Wirklichkeit und sozialen Erwartungen: Konflikte und Arbeitsbeziehungen klären
  • Führungsverantwortung und Rollenklarheit: Persönlichkeits- und Potentialentwicklung anregen
  • Organisation und Partizipation: Positionierung zwischen Anforderungen und Selbstbestimmung
  • Begleitung in beruflichen Umbrüchen/Entscheidungsfindung erleichtern
  • Stressmanagement/Work-Life-Balance unterstützen

Detaillierte Informationen zu den Modulen und zur Weiterbildung lesen Sie in der Broschüre zur Coachingausbildung:

Download
Infobroschüre_PIC_September 2020_2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 978.3 KB

Umfang und Dauer

 

 

Für die Coachingausbildung zum PIC sollten Sie insgesamt 320 Seminarstunden(AE)

in 12 Monaten /acht Wochenenden einplanen:

 

Es finden 240 AE Seminarstunden im interaktiven Austausch statt:
  • 24 Tage / 210 Seminarstunden mit Lehrcoaches, zzgl.
  • 10 AE Einzel-Lehrcoaching; extern (5 á 90min)
  • 20 AE Kollegiale Gruppenarbeit 
    Hinzu kommen insgesamt 80 AE Eigenarbeit, z.B. für Ihre Fallarbeit, die Supervisionsvorbereitungen, Ihre Coachingpraxis sowie Literatur- und Konzeptarbeit.

Zugangsvoraussetzungen

  • Sie verfügen über einen (Fach-)Hochschulabschluss, oder über eine dreijährige, abgeschlossene Berufsausbildung 
  • mindestens drei Jahre Berufspraxis. 
  • Nachweis kommunikationsrelevanter Fort- oder Weiterbildungen
  • Mindestalter 27 Jahre 
  • Klärung der persönlichen Eignung im Vorgespräch

    Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu den Voraussetzungen haben.

Coachingausbildung 2019 - ausgebucht

Der Beginn der nächsten einjährigen Coachingausbildung ist am 12. September 2019.

 

Modul 1: 12. - 15. September 2019

 

Weitere Termine 2019:

Modul 2: 25. - 27. Oktober

Modul 3: 13. - 15. Dezember

Termine 2020

Modul 4: 24. - 26. Januar

Modul 5: 13. - 15. März

Modul 6: 24. - 26. April

Modul 7: 26. - 28. Juni

Modul 8: 14. + 15. August

  

Bewerbung / Reservierung für diesen Durchgang sind nicht mehr möglich!   

 

Coachingausbildung 2020

Der Beginn der einjährigen Coachingausbildung 2020 ist am 09. September.

 

Die Termine für 2020:

Modul 1: 09. - 12. September

Modul 2: 29. - 31. Oktober

Modul 3: 17. - 19. Dezember

 

Module 4-8, 2021 N.N.

 

Am ersten Tag eines Moduls starten wir jeweils um 15:30Uhr.

Die Zeiten der folgenden Tage sind von 9:00-18:00Uhr.

 

Eine Voranmeldungen/Reservierungen ist hier möglich: Ja, bitte senden Sie mir die Reservierungs- und Bewerbungsunterlagen. 

 

Coachingausbildung 2021

Vorschau:

Die einjährige Coachingausbildung 2021

beginnt am 15. - 18. September (1. Modul)

 

 


Zertifizierung zum Personzentriert-integrativen Coach® (DACB)

Nach Abschluss der einjährigen Weiterbildung wird Ihnen unter folgenden Voraussetzungen das Zertifikat  überreicht:  

  • Regelmäßige Teilnahme an den Präsenz- und Gruppentreffen
  • Die Supervision von eigenen Coachingfällen 
  • Nachweis über absolvierte Lehrcoachings
  • Vorstellung von ausgewählten Coachingtools am Fall
  • Die Vorlage/Vorstellung Ihres Coachingkonzeptes 
  • Vorlage des Abschluss-/Reflexionsbericht
  • erfolgreiches Abschlussgespräch/Abschlusskolloquium 

Mit dem Abschluss zum Personzentriert-integrativen Coach haben Sie die Zugangsvoraussetzung erfüllt, an der 6-monatigen Vertiefung "Coaching in Gruppen und Teams" teilzunehmen.  

 

Abschluss-Zertifikat: "Personzentriert-integrativer Coach (DACB)"

Die Weiterbildung zum "Personzentriert-integrativen Coach" beinhaltet das Modul 1: "Grundlagen des Personzentrierten Ansatzes in Theorie und Praxis", das von der GwG anerkannt ist. 


Weiterbildungspreis

In die einjährige Weiterbildung 2020/2021 zum Personzentriert-Integrativen Coach (DACB) investieren Sie 4790,00€. Darin sind enthalten:

  • 24 Seminartage mit Lehrcoaches und ausgewählten Fachdozenten zu spezifischen Themen
  • kleine Lerngruppe bis max. 12 Personen
  • Supervisionen während der Seminareinheiten
  • Umfangreiche Arbeitsunterlagen
  • Zertifikatsgebühren
  • Abschlusskolloquium
  • Kosten für das Seminarhaus sind ebefalls inklusive.

Mahlzeiten und ggf. Übernachtungen sind nicht enthalten. 

 

Nutzen Sie den Frühbucherpreis von 4490,00€ bis zum 12. Juli 2020!

Bei Reservierung bis zum 31.12.2019 können Sie noch vom Frühbucherrabatt des Vorjahrespreises von 4290,00€ provitieren.

 

Alle Preise verstehen sich zzgl der geltenden 19% MWSt.

 


Sie haben Fragen?

Einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch zur Coachingausbildung können Sie gerne reservieren.

Eine Voranmeldung/Reservierung eines Ausbildungsplatzes kann ab sofort vorgenommen werden.

Fordern Sie Reservierung-/Anmeldungsunterlagen hier an.


Sie möchten gerne mehr über das PIC-Konzept wissen? 

Hier ein Fachartikel, der Einblick gibt: Hellwig, Ch. (2014): Personzentriert-Integratives Coaching

oder lesen Sie das Buch zur Weiterbildung: Hellwig, Ch. (2017) (die 2. Auflage erscheint im Früjahr 2020): Personzentriert-integrative Gesprächsführung im Coaching. Zuhören-Verstehen-Intervenieren. Springer Verlag.

Oder lesen Sie das Essential zum Weiterbildungsfundament der DACB: „Wertebasierte Gesprächsführung – Wirkprinzipien des Personzentrierten Ansatz´ für Coachs, Berater und Führungskräfte". Springer Verlag (2016). Carl Rogers und der Personzentrierte Ansatz kompakt.


Hier geht´s zum Infotag zur Coachingausbildung

 

Hier geht´s zum Bildungsurlaub