Supervisionsgruppe

Supervision ist ein Instrument, das berufliches Handeln professionalisiert. Supervision fördert und unterstützt

  • die Selbstevaluation und die Psychohygiene
  • die persönliche und professionelle Weiterentwicklung und somit letztlich
  • die Qualitätssicherung der Ihres beruflichen Handelns.

 

Die Supervision hat zum Ziel eine flexible Gestaltung von Handlungsoptionen zu ermöglichen, die aus dem Blickwinkel erweiterter Perspektiven entstehen: Der Perspektive des Zusammenspiels von Person, Rolle und Organisation. So können durch Supervision neue Erkenntnisse gewonnen und schließlich gemeinsam Lösungen entwickelt werden.

 

Dies geschieht in einer festen Gruppe durch Fallarbeit und Selbsteinbringung, unter Berücksichtigung der Organisations-und Institutionsstrukturen. Im Mittelpunkt stehen dabei die

  • Beziehung und Beziehungsgestaltung zwischen Berater und Klient sowie
  • Themen/Anliegen die Ihre beruflichen Kontexte betreffen.

 

Auf diese Weise kann die Dynamik der involvierten Systeme verdeutlicht werden und Potentiale konstruktiv genutzt werden. 

 

Die Supervisionsgruppe trifft sich ab Oktober 2017 einmal im Monat und bleibt für ein Jahr ohne Wechsel bestehen. So werden Fallbesprechungen und die intensive Bearbeitung von Prozessen möglich.   

 

Termine

Kennlern- und Entscheidungstag: 17.10.2017, 19:00 - 21:00Uhr.

Hier besteht für Sie die Möglichkeit - nach vorheriger Anmeldung/Reservierung - das Vorgehen und die evtl. Gruppen-Zusammensetzung kennen zu lernen und sich erst dann für eine Teilnahme zu entscheiden.  

 

Danach im Vier-Wochen Rhythmus:

24.10; 14.11.; 12.12. 2017 (N.N. 2018), von 19:00-21:00Uhr.

 

Max Teilnehmerzahl: 6

Bei mehr als 6 Anmeldung entscheidet der Eingang der Reservierung über die Teilnahme

 

Ort

Essen

 

Kosten

12 Termine 360,00€

 

Leitung

Christiane Hellwig M.A.

 

Information/Anmeldung