Schnuppertag: Einführung in das Personzentriert-Integrative Coaching

Personzentriert-Integratives Vorgehen vereint humanistische Haltung und pragmatische Prozessführung durch

  • wertebasierte Gesprächsführung,
  • Prozessstrukturierung und
  • Handlungsorientierung.

 

Auf der Basis der Theorie Carl Rogers ist damit ein integratives Konzept entstanden. Mit diesem Coachingkonzept kann geklärt werden, welches Vorgehen für den Coachee das passendste ist. So können Coachees, mit ihrem individuellen Thema, im Kontext ihres spezifischen (Arbeits-) Umfeldes, ganzheitlich unterstützt werden. Mit Personzentriert-Integrativem Vorgehen werden ggf. Differenzen zwischen Anforderungen und Ressourcen mit dem Coachee ergründet und Lösungen methodisch und individuell aufbereitet.

 

Personzentriert-Integratives Vorgehen unterstützt damit Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Aus diesem vermehrten SELBST-Bewusstsein heraus können Situationen flexibler gestaltet werden. Das Erkennen von Problemursachen und deren individuelle Wirkungs-Zusammenspiel regt dabei die Perspektivenerweiterung an, so dass nachhaltige Veränderungen möglich werden.

 

Der Workshop führt in die Theorie und Praxis des Personzentriert-Integrativen Vorgehens ein. 

Eigene Fallbeispiele können dazu gerne eingebracht werden.

 


Inhalte

Einführung in das personzentriert-integrative Arbeiten

 

Termin 

02.12. 2017; 9:00 - 13:00 Uhr

13.01. 2017; 9:00 - 13:00 Uhr

 

Ort

Essen

 

Leitung

Christiane Hellwig

 

Kosten

für den Schnuppertag: 70,00

 

Die Investition wird bei ggf. Teilnahme an der einjährigen Weiterbildung zum PIC angerechnet werden.

 



Infos und Anmeldung unter

info(at)dacb.de