Personzentriert-Integrative Coachingausbildung in Essen/NRW


Teilnehmerstimmen und Evaluationen

Auf dieser Seite erhalten Sie Einblicke in die personzentriert-integrative Coachingausbildung.

 

  • Stimmen von den Menschen, die die Weiterbildung am besten beurteilen können: Unsere Teilnehmerinnen.
Außerdem:
  • Auswertung der wissenschaftlichen Evaluation
  • Fachartikel über die PIC-Ausbildung
  • Erfahrungsberichte. 

„Die Ausbildung hat mich in mehrfacher Hinsicht weiter gebracht. Vermutlich auch, weil das Ausbildungskonzept genau darauf angelegt ist, den TeilnehmerInnen neben der praxisnahen Vermittlung der Inhalte eine individuelle Begleitung bei der persönlichen beruflichen Weiterentwicklung zu liefern. Ich wende die Coachingtechniken inzwischen in meinem Alltag mit Kunden und Studierenden täglich an. Durch das modulare und integrative Vorgehen der PIC-Ausbildung war es möglich, ein eigenes zielgruppenorientiertes Coachingkonzept zu entwickeln.“

   Karin Kress, Kommunikations- und Methodentrainerin


„Die Weiterbildung zum Personzentriert-integrativen Coach bei der DACB würde ich wieder belegen, weil…

  • die Lerninhalte in den Modulen strukturiert und vernetzt vermittelt werden
  • das Preis- Leistungsverhältnis absolut unschlagbar ist
  • der Lernort sehr angenehm ist
  • die Dozenten mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten (höchst qualitativ) eingesetzt werden. Keine Pseudowissenschaft!!
  • die Weiterbildung „personzentriert“ ausgerichtet ist
  • absolut wichtig für mich ist, dass es nicht nur um eine reine Wissensvermittlung geht, sondern auch um Handlungskompetenzen und Selbstentwicklung
  • kein "Gruppenzwang".

Insgesamt: sehr empfehlenswert.“

   Marita BenHajria, Lehrkraft, Bildungsakademie Mettmann 


„Die Ausbildung (DACB) bei Christiane Hellwig war in vielfacher Weise ein großer Gewinn für mich. In beruflicher Hinsicht profitiere ich nachhaltig u.a. von den erlernten Strategien, die in den Gesprächssituationen den Zugang zum Klienten erleichtern und verbessern. Durch das erlernte Hintergrundwissen und die Methoden konnte ich meine Arbeitsweise qualitativ deutlich verbessern und weiter professionalisieren. Die Ausbildung stellt für mich einen sehr wertvollen Wissenszuwachs dar, der mich in meiner täglichen Arbeit sehr positiv und nachhaltig unterstützt. Auch in meinem Privatleben habe ich positive Veränderungen bei mir festgestellt, die in unmittelbarem Zusammenhang zu der Ausbildung stehen. 

Ich halte die Ausbildung für sehr empfehlenswert! Christiane Hellwig ist fachlich und persönlich sehr kompetent, ihre jeweilige Vorbereitung auf die Seminare ist ausgezeichnet. Sie lebt und vermittelt die Inhalte ihrer Ausbildung in absolut beachtlicher Art und Weise!“

   Heike Beier, Oberhausen, Projektleitung ZAQ, Fachbereich Beratung  


„Die Weiterbildung zum Personzentriert-integrativen Coach habe ich als eine wunderbar inspirierende Zeit mit vielen wertvollen Impulsen erlebt habe, eine Zeit des persönlichen Wachstums, eine Zeit der Festigung meiner Professionalität als Coach und Beraterin. Und nicht zuletzt eine Zeit von Begegnungen und Erkenntnissen mit Tiefe, die mich bis heute berühren und mich in meinem Selbstverständnis tragen. Ich habe eine große Freiheit in meinem Lern- und Entwicklungsprozess während der Weiterbildung genossen, konnte in meinem eigenen Rhythmus Erkenntnisse in mein Tun integrieren, lernte das für mich Bedeutende, mit dem Verstand und mit dem Herzen. Die Art von Christiane Hellwig, die personzentrierten Werte der Akzeptanz, Empathie und Kongruenz vorzuleben war hierzu entscheidend und bleibt eine Inspiration. Ich bin immer noch erstaunt, wie lebendig diese Erfahrung für mich noch ist und wie nachhaltig sie mich geprägt hat.

   Valentina Vasilov, Koordinatorin Werkstatt Wissenschaftskarriere, Universität Duisburg-Essen


„Die Tiefe des personenzentrierten Ansatzes nach Carl Rogers wird sehr differenziert dargestellt und eingehend bearbeitet. In einem allmählichen Prozess der Reflexion werden die kommunikativen Strukturen des rogerianischen Ansatzes aufgedeckt und subtile Facetten und Feinheiten der Gesprächspsychotherapie, wie verdeckte Ziele und Motivationen, Übertragung und Gegenübertragung, verständlich gemacht. Die relevanten Aspekte eines Beratungs- und Coachinggesprächs werden somit im Verlauf der Ausbildung direkt spürbar und es kommt zur Ausweitung der eigenen Perspektive, des eigenen Denkens und Handelns und der Gesprächsführungskompetenz im Beratungskontext.

 

Diese Weiterbildung offeriert eine gelungene gute Mischung aus Theorie und Praxis, die logisch und durchdacht in einzelnen Modulen aufeinander aufbauen. Das Einüben von Gesprächsverläufen, die Präsentation und der Einsatz von Interventionen und Techniken, der kollegiale Austausch sowie die eingehenden Supervisionen runden das positive Bild ab. Die Weiterbildung zum personzentriert-integrativen Coach kann ich in jeder Hinsicht weiterempfehlen."

   Dr. Marcus Klische, Trainer I Dozent, liberation-art 


Die Coachingausbildung war eine der wichtigsten Investitionen in meine berufliche Zukunft. Die Wirkung des humanistischen Vorgehens wurde für mich immer spürbarer und machte mir Mut, mich mit persönlich und beruflich wichtigen Themen zu beschäftigen. Dazu beigetragen haben die kurzweilige Aufbereitung der Theorie, vor der ich zuvor großen Respekt hatte und die übungsreiche Gestaltung der Seminareinheiten durch die Dozenten. Die personzentrierte Haltung und auch die erlernten Techniken mit in meine Berufspraxis zu nehmen und zu vertiefen ist ein großer Gewinn für mich. Vielen Dank!

   Bianca Eutneuer, Pädagogische Leitung


Christiane Hellwig hat die für den PIC-Ansatz konstituierenden Grundfesten als Leiterin der Weiterbildung in Theorie und Praxis und als Person in Worten und Taten kohärent und konsequent vorgelebt. Für mich hat dies - über das theoretische Fundament und die Praxiseinheiten hinaus - ganz wesentlich dazu beigetragen, im Laufe der Module in die für den Ansatz so zentrale Haltung hineinzuwachsen und in Verbindung mit meiner Persönlichkeit auszugestalten. Die Ausbildung hat mir für meine konkrete berufliche Praxis, die von hohen Beratungs- und Schulungsanteilen geprägt ist, nochmals wesentliche Impulse gegeben, die Anliegen meines Gegenüber genauer in den Blick nehmen und gemeinsam an möglichen Lösungsszenarien arbeiten zu können.

  Dr. S. Ruschin; Hochschuldidaktikerin in NRW 


In ihrem Fachartikel gibt Karin Kress ihre Einschätzung zur "Ausbildung zum personzentriert-integrativen Coach der Deutschen Akademie für Coaching und Beratung unter aktuellen Perspektiven der systemisch-konstruktivistischen Erwachsenenbildung" wieder. Zur Verfügung steht eine gekürzte Fassung. Den vollständigen Artikel senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu. ...mehr...


Von Ihren persönlichen Erfahrungen , die sie während der personzentriert-integrativen Coachingausbildung gemacht hat, berichtet hier eine Teilnehmerin.
Ihren Erfahrungsbericht finden Sie hier.


Die im März 2015 abgeschlossene Aus-/Weiterbildung zum Personzentriert-Integrativen Coach wurde vom unabhängigen Freiburger Institut evaluiert. Das Institut verbindet praxisnahe Forschung mit wissenschaftlich fundierter Beratung. 

Die Evaluation der Coachingausbildung der DACB erfolgte mittels eines wissenschaftlich fundierten Teilnehmerfragebogens und gibt damit die Einschätzung der Ausbildungsqualität aus Sicht der Ausbildungsteilnehmer, im Vergleich zu Teilnehmerfeedbacks anderer deutscher Ausbildungsinstitute wider. Hier liegt die PIC-Ausbildung im Gesamtergebnis  bei 1,2 auf der deutschen Notenskala. Auszüge der umfangreichen Evaluation haben wir für Sie hier veröffentlicht. 


Einige der Teilnehmerstimmen der abgeschlossenen Aus-/Weiterbildung zum Personzentriert-Integrativen Coach zu der Frage: Was würdest du antworten wenn dich morgen jemand fragt: "Wie war das Modul?". 

 

Mit einem Klick aufs Bild vergößern Sie dieses lesebereit.

 


 

Sie wollen mehr von den ehemaligen Teilnehmerinnen wissen?

 

Gerne laden wir Sie zu einem unserer - zweimal im Jahr stattfindenen - Aluminitreffen ein!

 

Senden Sie uns eine Mail dazu - wir geben Ihnen rechtzeitig Bescheid.