Coachingausbildung zum personzentriert-integrativen Coach(PIC)® (DACB)

 

Unsere einjährige Coachingausbildung wurde auf der Basis von langjähriger Coaching- und Beratungspraxis entwickelt und steht auf dem Fundament der Personzentrierten Theorie. Diese wurde von Carl R. Rogers in den 50ger Jahren entwickelt und wird seit dem ständig, durch Forschung und Praxis, aktualisiert.

 

Die Coachingausbildung zum Personzentriert.integrativen Coach vereint innerhalb von acht Modulen die humanistische Haltung mit den pragmatischen Erfordernissen einer entwicklungsfördernden Begleitung im Coaching.

Was personzentriert-integratives Coaching ausmacht

Personzentriert-Integratives Coaching ist eine humanistische, zielorientierte (Personal- und Selbst-)Entwicklungsmethode, mit der spezifische Ressourcen des Coachees gefördert werden können. PI- Coaching hat die psychische Entlastung von Menschen und deren persönliche wie auch fachliche Weiterentwicklung zum Ziel.

 

Im Mittelpunkt stehen die drei individuelle E´s 

Auf der Basis der humanistischen Haltung zielt Personzentriert-Integratives Coaching darauf ab, (berufliche) Prozesse zu begleiten und nachhaltig zu fördern. Daher stehen die zu coachenden Personen, mit ihren „drei großen E´s“, im Mittelpunkt: mit ihren Erfahrungen und Empfindungen sowie mit ihrem Entwicklungspotenzial

Mehr Infos zum PIC-Vorgehen unter CoachingWissen - Schriftreihe Nr.1

 


Integrative Methoden

Die Coachingausbildung zum PIC vermittelt, wie Sie als Coach Ihre Coachees darin unterstützen können, ihre Erfahrungs-, Empfindungs-, Entwicklungspotenzial zu nutzen. Dies mit dem Ziel, nachhaltige, langfristig stimmige Lösungen für individuelle (Coaching-)Themen zu finden. 

 

Integrative Methoden

Das integrative Vorgehen verbindet Erkenntnisse und Erfahrungen aus den folgenden Feldern: 

  • Humanistische Psychologie
  • Systemische Beratung
  • Psychodynamik & Verhaltenstheorie
  • Stressforschung & Körpertherapie
  • Organisationsentwicklung

Auf dieser Basis erwerben Sie praxisrelevante Handlungskonzepte und spezifisches Wissen für die Bildung von Unterstützungs-möglichkeiten, im Coaching und darüber hinaus. Das gibt Sicherheit in der Prozessführung und -gestaltung von Coachings und bei der Findung emotionaler und kognitiver Unterstützungsmöglichkeiten für Ihre Coachees.

 


Alle grundlegenden, relevanten Coachingkompetenzen werden während der Weiterbildung vermittelt, wie z.B.: 

  • Auftrags- und Zielklärung: Umgang mit Aufträgen, Zielen und Anliegen
  • (Coaching-)Prozesse steuern und strukturieren; Coachingphasen gestalten
  • Wechselspiel von Organisation, Rolle und Person
  • Eigenes Profil als Coach bilden und kommunizieren können
  • Methoden der Qualitätssicherung kennenlernen und anwenden
  • Vergleich und Abgrenzung zu anderen Unterstützungsformaten

Coachingthemen

Das Knowhow der Coachingausbildung lernen Sie in unterschiedlichen Kontexten anzuwenden: In der Führung von Mitarbeitern und in Beratungs- und Coachingformaten.

Unsere humanistische, personzentriert-integrative Coachingausbildung ist dann die richtige für Sie, wenn Sie Ihre Coachees bei diesen Themen unterstürzen wollen: 

  • Führungsverantwortung und -kompetenzentwicklung
  • Karrierebegleitung/Begleitung in beruflichen Umbrüchen
  • Selbstreflexion und Positionierung: Steigerung der Authentizität
  • Persönlichkeits- und Potentialentwicklung
  • Entscheidungsfindung
  • Gestaltung neuer Aufgaben
  • Stressmanagement/Work-Life-Balance
  • Konflikte und Beziehungsthemen

Mit dem Einsatz des personzentriert-integrativen Vorgehens werden Sie über eine praxiserprobte und theoretisch anerkannte Methode verfügen, mit der Sie Ihre berufliche und persönliche Kompetenz erweitern. 

 


Die Module der einjährigen Coachingausbildung

Die nachfolgenden Inhalte werden im Verlauf der Module theoretisch fundiert erarbeitet - mit vielen Übungen, einem großen Anteil an Selbsterfahrung und begleitenden Lehrcoachings.

Modul 1 - Der Coachingprozess und die personzentrierte Haltung

Modul 2 - Wirklichkeitserleben und soziale Erwartungen

Modul 3 - Biografie, Sinnerleben und die Entwicklung der Persönlichkeit

Modul 4 - Psychodynamische Wechselwirkungen

Modul 5 - Zwischen Anforderung und Selbstbestimmung

Modul 6 - Resilienz und Stressmanagement

Modul 7 - Organisation und Persönlichkeit

Modul 8 - Abschlüsse gestalten

Mehr zu den Inhalten der Module erfahren Sie mit einem Klick auf´s Bild.


 

 

Für die Coachingausbildung zum PIC sollten Sie insgesamt 310 Stunden(AE)

in 12 Monaten /acht Wochenenden einplanen:

 

Es finden ca. 215 AE (ca. 160 Zeitstunden) im interaktiven Austausch statt:
  • 23 Tage / 190 Seminarstunden mit Lehrcoaches, zzgl.
  • 10 AE Einzel-Lehrcoaching; extern (5 á 90min)
  • 20 AE Kollegiale Gruppenarbeit 
    Hinzu kommen in Einzelarbeit ca.
  • 15 AE dokumentierte Coachingpraxis  
  • 80 AE Literatur- und Konzeptarbeit 

 

 

 

 

Alle Infos zusammengestellt und mehr: Fordern Sie die Broschüre zur einjährigen Coachingausbildung  hier  an!


Zugangsvoraussetzungen

  • Sie verfügen über einen (Fach-)Hochschulabschluss, oder über eine dreijährige, abgeschlossene Berufsausbildung 
  • mindestens drei Jahre Berufspraxis. 
  • Nachweis kommunikationsrelevanter Fort- oder Weiterbildungen
  • Mindestalter 27 Jahre 
  • Klärung der persönlichen Eignung im Vorgespräch

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu den Voraussetzungen haben.


- Coachingausbildung 2019

Der Beginn der nächsten einjährigen Coachingausbildung ist am 12. September 2019.

 

Modul 1: 12. - 15. September 2019

 

Weitere Termine 2019:

Modul 2: 25. - 27. Oktober

Modul 3: 13. - 15. Dezember

 

Termine 2020

Modul 4: 24. - 26. Januar

Modul 5: 13. - 15. März

Modul 6: 24. - 26. April

Modul 7: 26. - 28. Juni

Modul 8: 14. + 15. August

  

Bewerbung / Reservierung ist ab sofort möglich.  

Ja, bitte senden Sie mir die Reservierungs- und Bewerbungsunterlagen. 

 

 

- Coachingausbildung 2020

Der Beginn der einjährigen Coachingausbildung 2020 ist am 10. September.

 

Modul 1: 10. - 13.September 2020

 

Voranmeldungen/Reservierungen sind bereits möglich. 


Zertifizierung zum Personzentriert-integrativen Coach® (DACB)

Nach Abschluss der einjährigen Weiterbildung wird Ihnen unter folgenden Voraussetzungen das Zertifikat  überreicht:  

  • Regelmäßige Teilnahme an den Präsenz- und Gruppentreffen
  • Die Supervision von eigenen Coachingfällen 
  • Nachweis über absolvierte Lehrcoachings
  • Vorstellung von ausgewählten Coachingtools am Fall
  • Die Vorlage/Vorstellung Ihres Coachingkonzeptes 
  • Vorlage des Abschluss-/Reflexionsbericht
  • erfolgreiches Abschlussgespräch/Abschlusskolloquium 

à Mit dem Abschluss zum Personzentriert-integrativen Coach haben Sie die Zugangsvoraussetzung erfüllt, an der 6-monatigen Vertiefung "Coaching in Gruppen und Teams" teilzunehmen.  

 

Abschluss-Zertifikat: "Personzentriert-integrativer Coach (DACB)"

 

Die Weiterbildung zum "Personzentriert-integrativen Coach" beinhaltet das Modul 1: "Grundlagen des Personzentrierten Ansatzes in Theorie und Praxis", das von der GwG anerkannt ist. 


Kosten

In die einjährige Weiterbildung 2019/2020 zum Personzentriert-Integrativen Coach (DACB) investieren Sie 4590,00€. Darin sind enthalten:

 

- 23 Seminartage mit Lehrcoaches und ausgewählten Fachdozenten zu spezifischen Themen

- kleine Lerngruppe bis max. 10 Personen

- Supervisionen während der Seminareinheiten

- Umfangreiche Arbeitsunterlagen

- Zertifikatsgebühren und Abschlusskolloquium

 

Es fallen keine Kosten im Seminarhaus an.

Mahlzeiten und Übernachtungen sind nicht enthalten. 

 

Nutzen Sie den Frühbucherpreis von 4290,00€ bis zum 22. Juni 2019!


Sie haben Fragen?

Einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch zur Coachingausbildung können Sie gerne reservieren.

Eine Voranmeldung/Reservierung eines Ausbildungsplatzes kann ab sofort vorgenommen werden.

Fordern Sie Reservierung-/Anmeldungsunterlagen hier an.


Sie möchten gerne mehr über das PIC-Konzept wissen? 

Hier ein Fachartikel, der Einblick gibt: Hellwig, Ch. (2014): Personzentriert-Integratives Coaching

oder lesen Sie das Buch dazu: Hellwig, Ch. (2017): Personzentriert-integrative Gesprächsführung im Coaching. Zuhören-Verstehen-Intervenieren. Springer Verlag.

Das Essential zum Weiterbildungsfundament der DACB - Carl Rogers und der Personzentrierte Ansatz kompakt: „Wertebasierte Gesprächsführung – Wirkprinzipien des Personzentrierten Ansatz´ für Coachs, Berater und Führungskräfte"


Hier geht´s zum Infotag zur Coachingausbildung

 

Hier geht´s zum Bildungsurlaub