Infotage: Einführung in das personzentriert-integrative Coaching

Personzentriert-integratives Vorgehen vereint humanistische Haltung und pragmatische Prozessführung durch

  • wertebasierte Gesprächsführung,
  • Prozessstrukturierung und
  • Handlungsorientierung.

Personzentriert-Integratives Coaching ist eine humanistische, zielorientierte (Personal- und Selbst-)Entwicklungsmethode, die die persönliche und berufsspezifische Weiterentwicklung von Menschen und deren psychische Entlastung zum Ziel hat.

Mit dem personzentriert-Integrativen Vorgehen kann eine konstruktive Entwicklung von individuellen Eigenheiten, zwischenmenschlichen Dynamiken sowie institutionellen Ablaufmustern unterstützt werden.

 

Übergreifend zielt das humanistisch begründete Coaching nicht auf „Selbstoptimierung“ ab – wie kann eine Person schneller, besser, fitter werden - sondern auf „Selbstaktualisierung“: wie kann die Person in ihrem (Arbeits-)Umfeld, ihren persönlichen Eigenschaften gerecht werden und ihre Ressourcen selbststärkend nutzen. Damit steht die authentische Entwicklung von Menschen und deren psychische Entlastung im Vordergrund. Und daher geht es nicht als erstes um die „Lösungsfindung“, sondern zunächst um die differenzierte Wahrnehmung des Problems. Um das zu klären werden die „drei großen E´s“ der Person in den Mittelpunkt gestellt: ihre Erfahrungen und Empfindungen sowie ihr Entwicklungspotenzial.

 

 

Der Infotag führt in die Theorie und Praxis des Personzentriert-Integrativen Coachings ein.

 


Inhalte

Einführung in das personzentriert-integrative Arbeiten.

 

Termine 

08. Januar 2020; 17:30 - 20:00Uhr

04. März 2020; 17:30 - 20:00Uhr

06. Juni 2020; 09:30 - 12:00Uhr

 

Anmeldeschluss ist jeweils zwei Wochen vor Beginn. 

 

Ort

Essen

 

Leitung

Christiane Hellwig

 

Kosten

für den Infotag entstehen keine. Anmeldungen sind zwingend erforderlich!

 



Infos und Anmeldung unter

info(at)dacb.de